TAFELBILD | MONUMENTALWERK | GRAFISCHES WERK | KUNSTHANDWERK

 


GALERIEN
1926-1945
1946-1964
1965-1964

Das grafische Werk

Pinsel, Rohrfeder, Tusche wurden – erweitert in einer Kombination verschiedenster Ausdrucksmittel wie Lavieren, Aquarellieren, Höhungen – bei überaus subtilen Reisedokumentationen eingesetzt und resultierten in Arbeiten, die zu den schönsten des Œuvres zählen. Aquarell und Gouache wurden besonders dann gewählt, wenn das Festhalten des Atmosphärischen, von Stimmungen bewältigt werden sollte. Hier gelingt die Vereinigung des betont Malerischen mit Transparenz, das Hauptanliegen des Künstlers, die momentanen Emotionen festzuhalten im optimalen Ausmaß: Abendsonne, Gewitterwolken, Dämmerung, Tagesanbruchstimmung werden überzeugend dargestellt. Teilweise auch basierend auf der traditionellen Aquarellmalerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Hervorzuheben sind hier auch die bevorzugt in Aquarellfarben angelegten Studien für große Öl- und Wandbilder mit figuraler Darstellung. jede dieser großen Kompositionen wurde sorgsam vorbereitet, die Details wurden sowohl zeichnerisch als auch malerisch genau konzipiert.